Berufs-Orientierung

16 Juli 2015, 12:00 am
Published in Rund um die Berufswahl
Last modified on Montag, 20 Juli 2015 11:01

 

Die Konrad – Adenauer – Hauptschule beteiligt sich als eine der ersten Schulen im Oberbergischen Kreis am
Landesprogramm „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule-Beruf in NRW“ (KAboA).

 

 logo2

Dieses Programm soll allen Schülerinnen und Schülern helfen, eine klare Perspektive für den Berufsweg zu entwickeln.

Es ermöglicht eine Chance für Schülerinnen und Schüler und die Möglichkeit für die Unternehmen,
den Fach- und Führungsnachwuchs von morgen kennenzulernen.
Zum System gehören Potenzialanalysen für alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 8, in denen Neigungen und Talente festgestellt und dokumentiert werden. In späteren Berufsfelderkundungen und Praktika sollen diese Neigungen verstärkt und erste Ideen für spätere Ausbildungsberufe entwickelt werden.

Im Rahmen der Berufswahlorientierung werden die Schüler unterstützt ihre Interessen und Fähigkeiten zu entdecken und zu entwickeln.
In Berufsfelderkundungen und Praktika in den Jahrgängen 8,9, und 10 werden praktische Erfahrungen über die Wirtschafts- und Arbeitswelt vermittelt.

Die Konrad – Adenauer – Hauptschule ist bereits KURS Lernpartnerschaften mit den Industriebetrieben  VOSS, HEW Kabel, Radium und Jokey Plastik und
mit der Kreissparkasse Wipperfürth eingegangen.
Durch konkreten Angebote der KURS Partner kann die Schule den Unterricht  ergänzen und den Schülern praxisnahe Einblicke in verschiedene Berufsfelder
durch die Nutzung von Lehrwerkstätten und  die Bereitstellung von Praktikumsplatzen ermöglichen.
Als neuste KURS - Partnerschaft wurden Vereinbarungen mit der Kreishandwerkerschaft  des Bergischen Landes unterschrieben.

BW3

More in this category: KURS Partnerschaften »